Possum plumpst durchs Fenster

Was für eine Nacht! Wie bereits im ersten Eintrag erwähnt, hatten wir diesmal richtige Luxus-Unterkünfte. Über dem Bett war ein breites, aber recht kurzes Fenster. Direkt darunter eine Lichtleiste an der 2 Lichter befestigt waren. Gegen 02:00 Uhr wurde Jessy von lauten Kratzgeräuschen geweckt. Ich würde kurz danach ebenfalls wach. Über uns in ca. 30cm …

Heiligabend mal anders

Heiligabend mal anders

Da war er also, der 24.12.14. Die Zeit rannte förmlich davon und unser Abschied aus dem traumhaften Abel Tasman mit seinen malerischen Sandstränden stand bevor. Ein letzter Weg führte uns nach Takaka ins Wholemeal Cafè zum Frühstück. Nach dieser tollen Stärkung ging es auf nach Nelson. Der Highway 6 führte direkt an Rabbit Island vorbei. …

Meeresrauschen

Meeresrauschen

Da war auch schon die dritte Nacht in unserem schicken Hostel (The Innlet) vorüber, dabei hatten wir uns gerade an die tolle Ferienwohnung im Grünen gewöhnt. Die Aktivitäten vor Ort sind ein wenig zu kurz kommen, zum einen gab es einen kleinen Wanderweg der von hier zu einem höher gelegenen Lookout führt und zum anderen …

Wandertag am Farewell Spit

Der Wetterbericht konnte sich nicht so recht entscheiden und zeigte alle möglichen Alternativen zum Wetter an. Wir starteten etwas später, bei leichtem Nieselregen, zum Farewell Spit. Es wurde trockener und wir wanderten entlang der Felskanten hinunter zum Wharariki Beach. Die Regenwolken waren in einigen Kilometern zu sehen, aber über uns war strahlender Sonnenschein. Perfekt für …

Auf zum Abel Tasman

Motueka war die letzte größere Stadt vorm Abel Tasman, drum deckten wir uns noch mal mit Vorräten ein und überschritten diesmal bestimmt die max. Zuladung unseres Autos. So rollten wir gemächlich Richtung Abel Tasman. Bereits 17km später waren wir an der Golden Bay angelangt. Allerdings ließ die Sonne noch deutlich auf sich warten. Die Buchten …

Dampfendes Brot an den Pancake Rocks

Bereits beim Check-In erfuhren wir, dass es im Hostel jeden Morgen frisch, selbstgebackenes Brot, nach Deutschem Rezept gibt. Bei uns brach darüber natürlich große Freude aus und Thomas verfiel förmlich in Ekstase. Und tatsächlich zog früh morgens der Geruch von frisch gebackenen Vanille-Muffins durchs Haus, herrlich so geweckt zu werden.Wir öffneten unsere Tür uns sahen …

Tosende Pancake Rocks

Heute war bereits die Abreise vom Franz-Josef-Glacier und der Wettergott war uns gut gesonnt. Einige Touristen warten zwei, bis drei Tage ehe Sie auf den Gletscher können, hatte uns der Guide noch zu berichten gehabt. Außerdem war Regen angekündigt, aber außer tiefhängenden Wolken konnten wir davon nicht erkennen. Auf ging es Richtung Pancake Rocks weiter entlang …

Jessy fällt nach Wanaka

Jessy weckte mich und sagte, Sie würde heute einen Skydive machen. Das ist doch mal eine Nachricht um wach zu werden. Ich war doch ziemlich überrascht von Ihrem Tollkühnen Plan. Allerdings konnte ich die Entscheidung, bei dem Panorama, neidvoll nachvollziehen. So buchte Sie während des Frühstücks Ihren zweiten Skydive in Neuseeland. Der erste fand, passenderweise …

Entspannt nach Wanaka

Für Nadine und Thomas ging es direkt früh auf zu Ihrer Rafting-Tour über den Shoot-Over, darüber hat Nadine einen coolen Blogeintrag verfasst. Die Anreise fand dabei über die gefährlichste Straße Neuseelands (weltweit auf Platz 13) statt. Sowohl die Anfahrt, als auch die Rafting Tour waren sehr spannend und beide sehr begeistert, nach Ihrer Rückkehr. Jessy …