Traumhaftes Wetter am Milford Sounds

Der Wecker klingelte diesmal noch früher als sonst und so verließen wir bereits um 08:30 unser Hostel. Ziel war das 120km entfernte Milford Sound. Die Straße schlängelte sich bereits wenige Kilometer nach Te Anau durch das Gebirge des Fjordland. Die noch niedrig hängende Wolkendecke wurde mit jeder weiteren Minute von der Sonne vertrieben. Am Mirror Lake legten wir eine etwas längere Pause ein und konnten bereits den blauen Himmel erahnen.

Einige Kilometer weiter riss die Wolkendecke vollends auf und das Himmelblauverhalf den Berghängen zu einem majestätischen Anblick. Jede gefahrene Kurve beeindruckte mit noch schöneren Ausblicken auf die Felsformationen. Durch das Schmelzwasser waren an jedem Hang mehrere Wasserfälle in unterschiedlicher Größe zu beobachten. Unweigerlich suchten wir nach jeder Kurve nach weiteren Wasserfällen und genossen jeden Ausblick. Die Fotos geben die wirklich Schönheit nur im Bruchteil wieder.

The Divide war der nächste Stopp auf unserem Weg. Ein Wasserfall der sich seinen Weg durch die Felsen gegraben hatte und der nun von zwei Brücken aus zu sehen war, unter denen dieser hindurch floss.

Ein kurzen Stopp am Startpunkt zum Key Summit legten wir ein, doch die Zeit zum Laufen war zu knapp, da unsere Bootstour über den Milford Sound bereits um 14:50 starten sollte. Wir verlegten die 3h stündige Wanderung auf den nächsten Tag.

Wir folgten der Straße weiter und stoppten vor dem Hormer Tunnel, der einspurig 1270m unter den Berg hindurchführte. Innerhalb des Tunnels war es eher wie in einer großen Tropfsteinhöhle und bei der Deckenhöhe fragte man sich, wie die Busse hier durch passen.

Einfahrt Hormer Tunnel zu Milford Sound Neuseeland
Einfahrt Hormer Tunnel zu Milford Sound Neuseeland

Gegen 13 Uhr erreichten wir Milford und stoppten zunächst an unseren Unterkunft der Milford Sound Lodge. Check-In war noch nicht möglich, so dass wir direkt weiter ins Zentrum von Milford fuhren. Dort machten wir einen ausgedehnten Walk am Ufer und einige Fotosessions. Von hier war auch sehr gut der Mitre Peak mit seinen 1682m zu sehen. Allerdings konnten wir die Höhe gar nicht einschätzen.

Gegen 15 Uhr begann unsere 2h Schiffstour durch Milford Sound zur Tasmanischen See. Durch den Fjord war das Meer total ruhig und wir glitten durch die Milford Sounds in Richtung offenes Meer. Den Weg säumten zahlreiche Wasserfälle bei strahlendem blauem Himmel. Etliche Seelöwen waren auf den Felsen im Fjord liegend, zu beobachten. Nach gut einer Stunde erreichten wir den Eingang zum Fjord bzw. die Tasmanische See. Hier sahen wir einige Albatrosse auf Nahrungssuche. Auf der Rückfahrt war natürlich ein Halt an den Stirling Falls Pflicht. Wasserfälle die über 155m in die Tiefe stürzen. Wir fuhren direkt in die Gischt hinein und wurden so ordentlich geduscht 😉

Auf dem Weg zurück hatten wir dann noch viel, viel Glück. Wir sahen ein paar Hektor Delphine die in der Bucht unterwegs waren und sogleich mit unserem Schiff um die Wette schwammen. 4-5 Delphine waren im Wechsel am Bug des Schiffes zu sehen und ließen sich danach unter dem Boot zurück fallen, genial.

Blick auf Milford Sound Neuseeland
Blick auf Milford Sound Neuseeland

Es war einfach unglaublich, aber wir hatten, wie bisher auch, strahlend blauen Himmel mit ein paar, wenigen Quellwolken. Wirklich unsagbar traumhaftes Wetter für diesen Ort. Dies teilte uns auch der Guide mit, der zufällig mit auf der Tour war. Er war bereits zum 17. Mal auf dieser Fahrt und hatte erst zum 3. Mal so ein Wetter.

Nach 2h, die wie im Flug vergingen, legten wir wieder im Hafen an und verließen leider das Schiff. Eine wundervolle Fahrt ging zu Ende.

Am Abend versuchten wir den Sonnenuntergang zu genießen, wurden aber leider von den zahlreich vorhandenen Sandflys in die Flucht geschlagen. Wir hatten unser Mückenspray vergessen, passiert uns sicherlich nicht noch einmal.

Letzte Aktion war ein Besuch der Glühwürmchen die wir in der Lodge beobachten konnten. Es waren allerdings nur eine Handvoll in den Felsen zu sehen, aber immerhin 🙂

One thought on “Traumhaftes Wetter am Milford Sounds

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.