Cachesuche in Christchurch

Cachesuche in Christchurch

Wir zogen los um uns Christchurch anzuschauen. Doch das Stadtzentrum war leider kaum noch zu erkennen und noch immer deutlich von dem Schweren Erdbeben, welches die Stadt im Februar 2011 heimsuchte, gezeichnet. Im Stadtkern waren viele Fläche im Wiederaufbau, etliche Gebäudekomplex noch gesperrt oder teilweise abgerissen. Die Kathedrale von Christchurch, die auch die Stadtmitte darstellt, war umzäunt und teilweise eingestürzt.

Erdebenschäden ChristChurch Cathedral
Erdebenschäden ChristChurch Cathedral

Schon erschreckend, welche Zerstörungskraft dieses Erdbeben entwickelt hat. Auf unserem Stadtrundgang sahen wir noch etliche Gebäude und Brücken die Beschädigungen aufwiesen und teilweise gesperrt waren. Dabei konnte man gerade anhand der älteren Gebäude, die zumindest noch Standen gut erkennen, wir schön die Stadt einst gewesen sein muss.

Unsere Tour führte uns in die Restart Mall, ein Einkaufszentrum welches aus Schiffscontainern aufgebaut wurde. Hier könnten wir uns eine Kaffeepause, bei der wir den gegenüberliegenen Kathmandu-Shop nicht übersehen konnten. Unweigerlich liefen wir hier hinein und deckten uns alle, mit Ausnahme von Thomas, mit ein paar Kuschelsachen ein.

Auf dem Weg zum Botanischen Garten wollten wir natürlich auch unseren ersten Cache heben und scheiterteten kläglich. Auch unser zweiter Versuch, im sehr schönen Botanischen Garten, war nicht von Erfolg gekrönt. Daher stellten wir die Suche erstmal ein und nahmen eine ausführliche Besichtigung des Botanischen Gartens vor. Jessy raftte die Allergie allerdings ein wenig hin.

Glocke Botanischer Garten Christchurch
Glocke Botanischer Garten Christchurch

Der Abend endete mit einem gemeinsamen Abendessen im Hostel und einigen Lustigen Feststellungen bzgl. Thomas seinem Gedächtnisvermögen 😉

 

2 thoughts on “Cachesuche in Christchurch

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.