Grandiose Aussicht am Grand Canyon

Von Flagstaff aus führte unser Weg, über den Highway 180, am nächsten Morgen direkt zum Grand Canyon National Park. Kurz vor unserem Ziel legten wir einen kurzen Stopp am Grand Canyon Airport ein. Von hier aus starten die Flugzeug- und Helikopter- Rundflüge. Wir wollten uns ein wenig informieren und evtl. direkt mal durchstarten. Allerdings mussten wir dabei feststellen, dass Buchungen vor Ort ca. 40-60$ teurer sind, als wenn diese über das Internet vorgenommen werden. Ein paar Meilen später erreichten wir bereits den Zugang zum Park. Am Visitor Center angekommen führte unser Weg natürlich zum nächsten Aussichtspunkt. Bei strahlendem Sonnenschein erhielten wir einen majestätischen Ausblick auf den Grand Canyon. Wirklich faszinierend, auf der Fahrt von Flagstaff zeigt sich zu keiner Zeit dieser Landschaftliche Einschnitt und kaum im Park angelangt, bietet sich einem dieser Ausblick.

South Rim Grand Canyon
South Rim Grand Canyon

Im National Park sind viele Aussichtspunkte mit kostenfreien Shuttle-Bussen erreichbar, was sicherlich sinnvoll ist, wenn man bedenkt, wieviele Autos hier sonst auf den Straßen unterwegs wären. Wir nutzten den Shuttle-Bus um einige verschiedene Aussichtspunkte anzusteuern und wurden jedesmal mit anderen Aussichten und, aufgrund der ständig wechselnden Lichtverhältnisse, unterschiedlichen Farben belohnt. Am Abend nahmen wir an der Sunset-Tour teil, die vom Yavapi Geologie Mueseum um 18 Uhr von einem Ranger durchgeführt wurde. Tagtäglich werden verchiedene, kostenlose Toure von Rangern durchgeführt. Dabei erfuhren wir so einiges von der Geschichte, den Erforschern und der touristischen Erschliessung des Grand CAnyons. Im Anschluss waren tolle Farbspiele beim Sonnenuntergang zu beobachten.
Raus aus den Federn, der zweite Tag stand im Zeichen der Vogelperspektive, unser Helikopterrundflug wartete auf uns. Pünktlich um 10:00 Uhr hoben wir vom Grand Canyon Airportzu einem 50 minütigem Rundflug ab. Nach ca. 5 Minuten Flugzeit erreichten wir die Schlucht. Eine wahrhaft toller Einblick. Bei dem Rundflug waren zahlreiche Blicke auf den Colorado River möglich und wie sich dieser seinen Weg durch den Canyon gebannt hatte. Es ging bis zum North Rim auf dem noch ein wenig Schnee lag. Ein hervorragendes Panorama liess sich von hier beobachten und zahlreiche Postkarten-Fotos entstanden 😉
Rundflug South Rim Grand Canyon
Rundflug South Rim Grand Canyon

Leider war der Rundflug auch viel zu schnell vorbei und so ging es nachdem Abstecher über den North Rim in einer Schleife zurück zum Flughafen und nach 50 Minuten waren wir leider wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet.
Zurück im Canyon nutzten wir den Nachmittag um die Rote Route zwischen Trailview Overlook und Hermis Rest zu erkunden. Einige kleine Wanderungen waren ebenfalls möglich. Die Wanderung von Monument Creek Vista bis Pina Point ist dabei nicht so schön, da dieser über einen geteerten Wanderweg führt und teilweise weit ab von der Kante. Deutlich schöner ist der Wanderweg von Mohave Point bis Hopi Point. Hier geht ein unbefestiger Weg direkt entlang der Kante und belohnt mit zahlreichen Postkartenmotiven. Den Sonnenuntergang genossen wir diesmal direkt am Yavapi Geologie Museum. SIcherlich werden wir noch viel Spaß beim Sortieren der unzähligen Bilder haben. Sicherlich zurecht eines der 7. Naturweltweunder, dieser Grand Canyon.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.