Einen Überblick verschaffen

Die Zeitumstellung (3 Stunden unterschied zu San Francisco) ließ uns sehr früh aufwachen. So organisierten wir zunächst eine Karte für die Metro im Grand Central Terminal und konnten dieses auch gleich besichtigen. Danach führte unser Weg mit der U-Bahn hinunter bis zum Hafen. Hier gab es noch eine kleine Pause. Danach war Jessy auf der …

Auf nach New York

Die Nacht war bereits um 3:45 zu Ende und wir verließen das Hostel, während Jessy noch überlegte ein Taxi zu nehmen oder doch die günstigere und spannendere Alternative des Buses und der Bahn zum Airport. Jessy entschied sich für die letzte Variante und so fuhr unser Bus bereits um 4:10 nach Downtown. Die Fahrt und …

Speed Sightseeing bei Sonne

Etwas länger geschlafen stand unser letzter Tag in San Francisco an. Im Hostel war aber noch Umzug von einem, ins andere Zimmer angesagt, da wir eine Nacht erst später nachgebucht hatten. Nach diesen Organisatorischen Kram machten wir uns auf den Weg zu den Pink Ladies. Eine Häuserfront in unterschiedlichen Farben, von denen aus man einen …

Nebelige Aussichten

Unser erster Trip heute führte uns zunächst nach Downtown und von dort wollten wir mit der Strassenbahn zum Hafen weiter, um mal zu schauen, ob noch Tickets für eine Fahrt nach Alcatraz zu bekommen sind. Leider war die Straßenbahn so langsam unterwegs, dass wir zu Fuß sicherlich schneller  gewesen wären. Es war eine Fahrt mit …

Erfroren am Cable Car

Nach einer erfreulich, ruhigen Nacht im Hostel war unser erstes Ziel, bevor uns der Wagen verlies, die Twin Peaks in San Francisco. Das sind die beiden höchsten Punkte von San Francisco, von denen man einen sehr tollen Rundumblick über die City hat. Das Wetter war erfreulich Nebelfrei und nur in der Ferne war ein wenig …