Weiter zur Halbinsel Coromandel

Der Aufenthalt in Leigh war leider nur ein Tag, aber unser straffer Zeitplan sah noch einige Highlights vor, so dass wir uns nach einem Fruehstueck mit kalter Pizza und Joghurt auf dem Weg machten. Durch Auckland kamen wir erstaunlich gut durch.

Auckland vom Highway 1 Neuseeland
Auckland vom Highway 1 Neuseeland

Auf dem Highway 1 kamen uns diesmal auch keine Jeeps mit einem riesigen Schild „Wide Load Follows“ entgegen. Dies hatte ich bei einer der fahrten. Das muss man sich mal vorstellen, man ahnt nichts boeses und es kommen einen zwei Jeeps mit diesen Schildern engegen, ich hab eserst nicht ernst genommen bis mir hinter der naechsten Kuppe ein Schwertransporter, beladen mit einem Haus, entgegen kam und nicht mit 30 km/h, wie bei uns, sondern mit 80 Sachen. Ich war danach einige Zeit sprachlos.
Nina faehrt zur Zeit entlang der sehr schoenen Strecke zwischem Thames und Coromandel Town. Allerdings fuehrt die Strecke direkt entlang des Meees (damit meine ich direkt entlag) 10 cm nebens uns geht es ins Meer und auf der anderen Seite steht der Berg. Zwischendurch ist die Strasse einspurig. Dies geht ca. 20 km so. Nina wird danach sicherlich eine Pause brauchen, verstaendlicherweise. Melde mich, nach unsere Ankunft wieder:-)

Coromandel Neuseeland
Coromandel Neuseeland

So, wir sind nun in Whitiangi. Zuvor haben wir noch einen Stop in Coromandel Town eingelegt und uns die Stadt angesehen. Eine kleine, gemuetliche Stadt mit vielen kleinen Laeden und Cafè`s. Nach dieser kleinen Verschnaufpause sind wir nun in Whitiangi angekommen. Es wird nun erstmal lecker Spaghetti esse geben und danach noch nen Stuendchen Strand und weiter gehts zu einer der zahlreichen Bars in der City.
Zum Hostel ist zu sagen, dass es echt Top ist. Es aehnelt schon mehr einem Hotel. Es liegt gerade mal 30 m vom Strand entfernt, also direkt dran und man hat einen herrlichen Ausblick auf die Bucht und das Meer. Eigentlich aehnelt es mehr der Villa Kunterbunt mit Aussicht auf das Meer.
Achja, und ich habe die Fotogalerie neu sortiert, so dass die neuesten Fotos nun auch immer an Anfang stehen, so hoffe ich zumindest. Mit meinen geringen IT- Kenntnissen ist das alles garnicht so leicht und wenn die Maedels dann auch immer schoen am lesen sind, wird das nicht einfacher:-)
Unserer morgiger Plan ist uebringes mal wieder ne Kanu- Tour entlang der Kueste. Mal schauen, was der Wettergott (der es bisher gut meinte) diesmal fuer uns parat haelt.
Haben es gerade 23:47 Uhr Ortszeit in Whitiangi. Ich sitze hier auf der Terrasse unseres genialen Hostels und habe tatsächlich freien Internetzugang. Allerdings ist das WLAN sehr instabil, aber dass ist zu verkraften.
Und erstmal vielen Dank an alle fleissigen Mitleser und Kommentarschreiber. Aber lasst uns auf den Weg ins neue Jahr nicht so allein und versorgt uns weiterhin mit Kommentaren:-)
Ich werde auch versuche, einige zu beantworten, wenn es die Zeit zulässt.. Achja und die Sortierreihenfolge im Fotoalbum verstehe ich leider auch nicht so ganz. Sorry.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.